Am Faschingssamstag ließen wir Fasching Fasching sein und machten uns auf den Weg nach Dortmund. Dort sollte die Borussia am Samstagmittag den Hamburger Sportverein empfangen. Selten gut wie wohl nie zuvor kamen wir durch den Verkehr und ereichten bereits um 13:20 Uhr das schönste Stadion des Universums. Auch das Wetter spielte erfreulicherweise mit, so zeigte sich doch immer wieder mal die Sonne. Die Sonne lachte, im Stadion gab es trotz des frühen Führungstreffers aber mal rein gar nichts zu lachen. Borussia schaffte gegen den biederen Gegner das Kunststück, sich vier Treffer einschenken zu lassen. Sowas passiert wohl dann, wenn man mit den Köpfen in der Ukraine ist. So stand es am Ende 1:4, wobei das letzte Hamburger Tor noch die Wenigsten von uns im Stadion wahrnahmen, da viele angesichts der an diesem Tag hoffnungslosen Leistung bereits Richtung Bus geströmt waren, um sich dort mit Kaltgetränken vom Spiel abzulenken.

 

zurück