Nach vierwöchigem Stillstand aufgrund zweier Auswärtsspiele und zweier heiß geliebter Länderspiele gegen Fußballgroßmächte wie zum Beispiel Georgien bescherte der Kalender der Borussia endlich wieder ein Heimspiel.  Dies fiel wie in  dieser Saison schon fast zur Gewohnheit geworden auf einen Sonntag, Gegner war der ebenfalls im Europapokal tätige FC Augsburg. Bei wenig Sonnenschein aber doch sehr angenehmen Temperaturen machte sich der Tross der Tollen Truppe über die üblichen Anlaufstellen nach Dortmund. Da wie an Sonntagen zumeist üblich die Verkehrssituation entspannt war und drei Geburtstagskinder ihren Geburtstag im Bus nachfeierten ging die Hinfahrt faktisch und gefühlt sehr zügig vonstatten. Zügig und vor allem zugig wurde es dann im Strafraum des FC Augsburg, musste man doch fürchten, dass sich die Abwehrspieler des Gastes beim Tempo der Gastgeber in deren Fahrtwind eine Erkältung holten. So stand es recht schnell 3:0 für die Borussia, die danach mit den Kräften haushaltete.  Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 5:1-Erfolg für die Westfalen, die damit ihren zweiten Tabellenplatz zementierten auch eingedenk der Tatsache, dass man auf der ansonsten ruhigen Rückfahrt drei Treffer der Borussia aus Mönchengladbach gegen den Meineidsverein bejubeln durfte. Genau ein solches Szenario, erst einen Heimsieg bejubeln und dann auf der Rückfahrt von einer Niederlage der Blauen gegen Gladbach unterrichtet zu werden, wünschen wir uns für den kommenden Mittwoch.

 

 zurück